Überspringen zu Hauptinhalt
Heilpraktiker Wanitschek & Vigl Berlin, Nansenstraße 31, 12047, Berlin - Telefon: +49 30 20865594

MBSR-Kurse bei Wechseljahresbeschwerden: wie Achtsamkeit hilft

  • MBSR

MBSR alternativ oder ergänzend zur Hormonersatztherapie in den Wechseljahren

Viele Frauen in der Peri- und Postmenopause suchen Unterstützung bei den physiologischen Veränderungen und Störungen in dieser Lebensphase. Wegen klimakterischer Beschwerden wie Hitzewallungen und Schweißausbrüchen wird oft eine Hormonersatztherapie (HRT) erwogen. Von dieser ist in vielen Fällen eine Verminderung der Symptome und eine Verbesserung ihrer Lebensqualität zu erwarten. Doch da eine Hormonersatztherapie mit Nebenwirkungen einhergehen kann, werden in den letzten Jahren immer mehr Verfahren gesucht, die alternativ oder ergänzend zur Hormonersatztherapie hilfreich sein können. Zum einen spielt die Pflanzenheilkunde bei der Behandlung von Wechseljahresbeschwerden eine immer stärkere Rolle. Eine weitere nichthormonelle Alternative ist in den Augen vieler Behandler und Wissenschaftler das Üben einer akzeptierenden Wahrnehmung der Beschwerden, wie sie zum Beispiel bei MBSR (englisch: mindfulness‐based stress reduction, deutsch: Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion) trainiert wird. Ein MBSR-Kurs basiert auf einem gut erforschten, protokollbasierten Trainingsprogramm über einen Zeitraum von 8 Wochen. Das Programm besteht aus Meditation, sanften Yoga-Posen und Körperbewusstseinsübungen.

Das Ziel eines MBSR-Kurses ist es, Menschen zu helfen, dem gegenwärtigen Moment auf eine nicht wertende, akzeptierende Weise volle Aufmerksamkeit zu schenken. Dies kann sich bei verschiedenen Erkrankungen und Beschwerden wie zum Beispiel Burnout oder Reizdarm positiv auswirken. Die praktische Erfahrung und mehrere in den letzten Jahren durchgeführte klinische Studien zeigen, dass auch Frauen mit Wechseljahresbeschwerden von der Achtsamkeitspraxis profitieren können.

Klinische Studien mit MBSR bei Wechseljahresbeschwerden

Bis zum Herbst 2021 erschienen vier Publikationen über klinische Studien, die den Effekt des Achtsamkeits-Trainings bei Wechseljahresbeschwerden untersuchten – mit insgesamt über 440 Teilnehmerinnen.
Die jüngste Studie erschien im August 2021, bei ihr nahmen 66 iranische Frauen mit klimakterischen Beschwerden teil. Die Studie zeigte deutliche Ergebnisse: Der achtwöchige MBSR-Kurs führt zu körperlicher und seelischer Entlastung, die subjektiv empfundene Lebensqualität besserte sich. Die positiven Effekte waren auch drei Monate nach dem MBSR-Programm vorhanden, so dass die Autoren urteilen: „MBSR kann verwendet werden, um die Lebensqualität zu verbessern und Wechseljahresbeschwerden zu reduzieren.“ (1)
Eine chinesische Studie verglich die Effekte von MBSR mit denen eines gesundheitlichen Bildungsprogramms, das sich speziell an Frauen in den Wechseljahren richtet. Das Ergebnis: Beide Verfahren verbesserten die Lebensqualität der teilnehmenden Frauen, bei den seelischen Beschwerden wie Ängsten und Depression konnte vor allem das MBSR-Programm punkten. (2)

MBSR-Kurse bei Hitzewallungen und Schweißausbrüchen

Hitzewallungen und Schweißausbrüchen zählen zu den häufigsten und am stärksten belastenden Wechseljahresbeschwerden. Eine amerikanische Studie der University of Massachusetts konnte zeigen, dass ein MBSR-Programm bei beiden Beschwerden hilfreich sein kann. Teilgenommen an dieser Studie haben 110 Frauen in der späten perimenopausalen und frühen postmenopausalen Phase mit durchschnittlich 5 oder mehr mittelschweren oder schweren Hitzewallungen (einschließlich Nachtschweiß) pro Tag.
Die Autoren schreiben: „Unsere Daten deuten darauf hin, dass MBSR eine klinisch bedeutsame Ressource sein kann, um das Ausmaß der Beschwerden und Leiden, die Frauen durch Hitzewallungen und Nachtschweiß erfahren, zu reduzieren.“ (3)

MBSR bei Wechseljahresbeschwerden nach Entfernung der Eierstöcke

Die Autorin ist Mitglied im MBSR-Verband

Medizinische Gründe wie eine Krebserkrankung können eine Entfernung der Eierstöcke (Ovariektomie) erforderlich machen. Die Entfernung der Eierstöcke führt zu Hormonmangel und kann zu einer Rückbildung der Scheidenwand und zu anderen körperlichen Beschwerden wie Schwindel, Migräne und Übelkeit führen. Wird den neben Eierstöcken auch die Gebärmutter entfernt, beginnt abrupt die Menopause. Betroffene klagen dann häufig über typische Wechseljahresbeschwerden wie Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, trockene Schleimhäute und Schlaflosigkeit.

Eine niederländische Studie untersuchte, ob MBSR auch bei Wechseljahresbeschwerden infolge einer Ovariektomie hilfreich sein könnte. Es nahmen 66 Frauen teil, durchgeführt wurde die Studie an einer spezialisierten Krebs-Klinik in Groningen. Auch bei dieser Studie zeigte sich, dass ein MBSR-Kurs positive kurzfristige und langfristige Effekte haben kann. Sogar ein Jahr nach Ablauf des MBSR-Programms war die Lebensqualität durch die Achtsamkeitspraxis gestärkt. (4)

Fazit

Achtsamkeit wirkt – und lässt sich lernen. In meinen zertifizierten MBSR-Kursen biete das Erlernen des Achtsamkeitsprogramms Menschen mit unterschiedlichen Beschwerden an. Die Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion verfügt über einen universellen therapeutischen Charakter. Die zugrundeliegende Regulation der Stressreaktion kann bei vielen Erkrankungen und Beschwerden hilfreich sein, auch bei Frauen mit Wechseljahresbeschwerden. Das zeigen nicht nur meine praktischen Erfahrungen, sondern mittlerweile auch einzelne Studien.

 

Mehr über meine MBSR-Kurse

 

Über die Autorin

Anne Wanitschek ist Heilpraktikerin und ausgebildete MBSR-Kurslehrerin und Mitglied im MBSR-MBCT-Verband. Sie meditiert seit 1994 und widmete sich viele Jahre lang intensiv der tibetischen buddhistischen Praxis. Von 1994 bis 2002 war sie Schülerin bei Chiimed Rigdzin Rinpoche, er war Professor für Tibetologie und Abt des Byangter Khordong Klosters in Indien. Sie hat viele Retreat-Erfahrungen, dazu zählt ein dreimonatiges Retreat im Jahr 1999 und ein dreijähriges zwischen 2001 und 2004.

Unser Newsletter zu MBSR und Meditation

Bleiben Sie auf dem Laufenden

MBSR-Kurse und Meditationskurse finden regelmäßig in unserer Praxis statt. Gerne informieren wir Sie darüber mit unserem kostenlosen Newsletter.

 

Quellenangabe

(1) Yazdani Aliabadi M, Javadnoori M, Saki Malehi A, Aslani K. A study of mindfulness-based stress-reduction training effects on menopause-specific quality of life in postmenopausal women: A randomized controlled trial. Complement Ther Clin Pract. 2021 Aug;44:101398

(2) Wong C, Yip BH, Gao T, Lam KYY, Woo DMS, Yip ALK, Chin CY, Tang WPY, Choy MMT, Tsang KWK, Ho SC, Ma HSW, Wong SYS. Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR) or Psychoeducation for the Reduction of Menopausal Symptoms: A Randomized, Controlled Clinical Trial. Sci Rep. 2018 Apr 26;8(1):6609.

(3) Carmody JF, Crawford S, Salmoirago-Blotcher E, Leung K, Churchill L, Olendzki N. Mindfulness training for coping with hot flashes: results of a randomized trial. Menopause. 2011 Jun;18(6):611-20

(4) van Driel C, de Bock GH, Schroevers MJ, Mourits MJ. Mindfulness-based stress reduction for menopausal symptoms after risk-reducing salpingo-oophorectomy (PURSUE study): a randomised controlled trial. BJOG. 2019 Feb;126(3):402-411

An den Anfang scrollen