Überspringen zu Hauptinhalt
Heilpraktiker Wanitschek & Vigl Berlin, Nansenstraße 31, 12047, Berlin - Telefon: 030/20865594

Naturheilkunde als beliebte Option bei Stress, Erschöpfung und Burnout

Nicht nur Heilpraktiker wenden naturheilkundliche Verfahren und Naturheilmittel bei Stress, stressbedingten Beschwerden, anhaltender Erschöpfung oder Burnout an. Auch viele Ärzte und Kliniken greifen auf die Möglichkeiten der Naturheilkunde zurück. Die Max-Planck-Gesellschaft sieht komplementärmedizinische Ansätze wie Pflanzenheilkunde, Aromatherapie bei der Behandlung von Burnout und chronischem Stress als sinnvolle Ergänzungen. Professor Martin Keck vom Max-Planck-Institut für Psychiatrie findet: „Am Beispiel der modernen Burnout-Therapie wird deutlich, dass im Rahmen dieses ganzheitlichen Ansatzes Krankheiten auch durch Förderung der Selbstheilungskräfte und der Gesundheit (Salutogenese) geheilt werden können.“ (1)
Naturheilkundliche Konzepte werden bei stressbedingten Beschwerden und Burnout unter anderem begleitend zur schulmedizinischen oder psychologischen Behandlung eingesetzt. Bei unserer Tätigkeit als Heilpraktiker schätzen wir die ganzheitlichen Therapiemöglichkeiten, die die Naturheilkunde bietet. Diese können die Entspannung und Regeneration fördern, das zentrale Nervensystem beleben, die Stressantwort günstig beeinflussen und durch Stärkung der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene nicht nur für mehr Energie, sondern auch für mehr Lebensfreude sorgen.

Stress und Erschöpfung sind sehr häufige Beschwerden

Wer sich überfordert fühlt, ist nicht allein Die Belastungen im Alltag wachsen, doch mit ihnen wächst leider nicht unsere Belastbarkeit. Der anhaltende Stress in Beruf, Familie oder Ausbildung setzt vielen zu, stressbedingte Beschwerden wie Rückenschmerzen, Lustlosigkeit, Erschöpfung, Schlafstörungen oder innerer Anspannung nehmen zu. Wer zu lange mehr leistet, als ihm gut tut, sieht sich mit dem Burnout konfrontiert. Mittlerweile klagt ein Viertel der Bevölkerung über anhaltende Erschöpfungssymptome, sechs von zehn Befragten berichtet über anhaltende oder wiederkehrende typische Burnout-Symptome wie anhaltende Erschöpfung, innere Anspannung und Rückenschmerzen, wie eine Umfrage der pronova BKK zeigt. Fast neun von zehn Arbeitenden fühlen sich bei ihrer Arbeit gestresst, jeder zweite fühlt sich vom Burnout bedroht. Die Weltgesundheitsorganisation WHO zählt Stress zu den größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts.

Was die Naturheilkunde bei Stress, Erschöpfung und Burnout leisten kann

Naturheilkunde versucht, verschiedene Aspekte von stressbedingten Beschwerden, Erschöpfung und Burnout berücksichtigen. Dazu zählen unter anderem die Zellgesundheit, die Versorgung mit Mikronährstoffen, der Status der Darmflora und der Stresshormone, das seelische Wohlbefinden oder das Endocannabinoid-System.
Nach einer ausführlichen Anamnese, zu der auch die naturheilkundliche Diagnostik zählt, besprechen wir gemeinsam die unterschiedlichen naturheilkundlichen Möglichkeiten.

Heute werden unter anderem

Heilpflanzen
Vitalpilze
Vitamin-C-Infusionen
– Entspannungstechniken wie Meditation
– Ernährungsratschläge
Darmsanierung
– Mikronährstoffe

genutzt, um Patienten zu stärken, die unter Stress, Erschöpfung oder Burnout leiden. Viele dieser Methoden stammen aus dem Bereich der Erfahrungsheilkunde, ihre Wirksamkeit konnte noch nicht wissenschaftlich bestätigt werden.

Fester Bestandteil unserer Praxisarbeit ist die Heilpflanzenkunde. Wir erstellen individuelle Kräuterrezepturen aus zumeist einheimischen Heilpflanzen, die anhand der naturheilkundlichen Diagnostik erstellt und dem Verlauf angepasst werden. Die Kräuterrezepturen werden nach unseren Angaben in Apotheken zur täglichen Einnahme hergestellt.
Gerne wird das gemeinsame Erlernen der Achtsamkeits- und Mitgefühlsmeditation in unserer Praxis genutzt. Nicht nur die praktische Erfahrung, sondern auch mehrere Studien zeigen, dass Achtsamkeit (englisch: mindfulness) und Mitgefühl (englisch: compassion) hilfreiche Techniken sind, um Anspannungen zu lösen, die Stressantwort nachhaltig zu verbessern und die eigenen Ressourcen zu stärken. Positive Effekte auf Stress, Erschöpfung und Burnout ließen sich bei verschiedenen Berufsgruppen nachweisen.(2)(3)(4)

Die Rosenwurz (Rhodiola rosea) – ein Beispiel aus der Pflanzenheilkunde

In der Pflanzenheilkunde werden besonders sogenannte Adaptogene bei Erschöpfung, übermäßigem Stress oder Burnout eingesetzt. Adaptogene Heilpflanzen beeinflussen die Belastbarkeit und die Stressantwort und fördern die Regeneration. Eine bekannte adaptogene Heilpflanze ist die Rosenwurz, die in Europa in den Alpen und in Skandinavien heimisch ist. Schon die Wikinger nutzten sie als Kräftigungsmittel, in den letzten Jahrzehnten führten moderne Studienergebnisse dazu, dass immer mehr Menschen es den Wikingern gleich tun. Studien konnten zeigen, dass die Wirkstoffe aus der Rosenwurz die Bereitstellung von ATP (Adenosintriphosphat) und damit Energiegewinnung in den Mitochondrien und den Muskelstoffwechsel fördern. (5)(6) Dies wirkt sich unter anderem auf unsere körperliche Leistungsfähigkeit aus wie Untersuchungen demonstrieren. (7)
Schon eine einzelne Einnahme kann die mentale und emotionale Belastung erhöhen, wie Studien zeigen. Versuchspersonen, die Rosenwurz-Extrakte einnahmen, konnten sich in diesen deutlich besser konzentrieren und leichter Gesehenes merken als solche, die ein Placebo erhielten. Dies liegt laut den beteiligten Forschenden auch daran, dass Rhodiola die Steuerung von Genen im zentralen Nervensystem derart beeinflussen kann, dass wir gelassener agieren. Belastende Hirnaktivitäten werden unterdrückt, entspannende gefördert. (8)

Besonders interessant sind die Wirkungen der Rosenwurz auf Stress. Ihre Inhaltsstoffe beeinflussen die Stressreaktion unter anderem, indem sie in die Bildung von Stresshormonen eingreifen. (9) Mehrere klinische Studien zeigen, dass dadurch stress-induzierte Erschöpfung gelindert werden kann. (10) Neben der erschöpfungswidrigen Wirkung werden ihre stimmungsaufhellenden, angstlösenden, antioxidativen und erschöpfungswidrigen Eigenschaften bei Menschen mit Burnout geschätzt. In einer 2018 veröffentlichte Studie mit 118 Testpersonen mit Burnout führte schon eine siebentägige Einnahme von Rosenwurz-Präparaten zu mehr Belastbarkeit und nachlassender Erschöpfung und Überforderung. (11) Eine 2017 veröffentlichte Studie konnte positive Effekte eines Rosenwurzpräparates bei Menschen feststellen, die an dem chronischem Erschöpfungssyndrom (CFS) litten, feststellen. (12) Ähnliche Ergebnisse zeigten sich bei der in unserer Praxis durchgeführten achtwöchigen Anwendungsbeobachtung Rhodiola bei Chronic Fatigue Syndrom (CFS), bei der 28 Menschen mit ME/CFS teilnahmen.

Naturheilkunde mit Verantwortung

Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz: Wir stellen Ihnen auf unserer Internetseite diverse Beschwerden und Erkrankungen vor, bei denen wir naturheilkundliche Therapien anwenden. Diese wählen wir aufgrund unserer praktischen Erfahrung und den Erkenntnissen anderer naturheilkundlicher Behandler aus. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass diese naturheilkundlichen Therapien keinen Behandlungserfolg versprechen. Eine Linderung der Beschwerden oder ein Heilerfolg kann nicht garantiert werden. Dafür fehlen ausreichende und aussagekräftige evidenzbasierte Studien.

Wir sehen unser Angebot nicht als Alternativmedizin, sondern als komplementäres Angebot zur Schulmedizin. Einige der auf unserer Homepage gelisteten Erkrankungen erfordern eine sorgfältige schulmedizinische Diagnostik und Therapie. Wir verweisen dann auf einen Facharzt, um zu klären, ob die naturheilkundliche Therapie alleine oder als Ergänzung zur Schulmedizin erfolgen kann.

So sorgen wir für einen verantwortungsbewussten Einsatz der Naturheilkunde.

Quellenangabe

(1) Martin E. Keck: Burnout: https://www.psych.mpg.de/2319598/Burnout_BroschureA5_171024LOW.pdf. Abgerufen am: 10.04.2020

(2) Fabbro A, Fabbro F, Capurso V, D’Antoni F, Crescentini C. Effects of Mindfulness Training on School Teachers‘ Self-Reported Personality Traits As Well As Stress and Burnout Levels. Percept Mot Skills. 2020 Mar 2

(3) Burger KG, Lockhart JS. Meditation’s Effect on Attentional Efficiency, Stress, and Mindfulness Characteristics of Nursing Students. J Nurs Educ. 2017 Jul 1;56(7):430-434

(4) Franco C, Mañas I, Cangas AJ, Moreno E, Gallego J. Reducing teachers‘ psychological distress through a mindfulness training program. Span J Psychol. 2010 Nov;13(2):655-6

(5) Abidov M, Crendal F, Grachev S, Seifulla R, Ziegenfuss T. Effect of extracts from Rhodiola rosea and Rhodiola crenulata (Crassulaceae) roots on ATP content in mitochondria of skeletal muscles. Bull Exp Biol Med. 2003 Dec;136(6):585-7

(6) Li HB, Ge YK, Zheng XX, Zhang L. Salidroside stimulated glucose uptake in skeletal muscle cells by activating AMP-activated protein kinase. Eur J Pharmacol. 2008 Jul 7;588(2-3):165-9

(7) Ballmann CG, Maze SB, Wells AC, Marshall MM, Rogers RR. Effects of short-term Rhodiola Rosea (Golden Root Extract) supplementation on anaerobic exercise performance. J Sports Sci. 2019 May;37(9):998-1003

(8) Ma GP, Zheng Q, Xu MB, Zhou XL, Lu L, Li ZX, Zheng GQ. Rhodiola rosea L. Improves Learning and Memory Function: Preclinical Evidence and Possible Mechanisms. Front Pharmacol. 2018 Dec 4;9:1415

(9) Anghelescu IG, Edwards D, Seifritz E, Kasper S. Stress management and the role of Rhodiola rosea: a review. Int J Psychiatry Clin Pract. 2018 Nov;22(4):242-252

(10) Ross SM. Rhodiola rosea (SHR-5), Part I: a proprietary root extract of Rhodiola rosea is found to be effective in the treatment of stress-related fatigue. Holist Nurs Pract. 2014 Mar-Apr;28(2):149-54

(11) Ross SM. Burnout: A Multicenter Exploratory Clinical Trial With a Proprietary Extract of Rhodiola rosea in Patients With Burnout Syndrome. Holist Nurs Pract. 2018 Nov/Dec;32(6):336-339

(12) Lekomtseva Y, Zhukova I, Wacker A. Rhodiola rosea in Subjects with Prolonged or Chronic Fatigue Symptoms: Results of an Open-Label Clinical Trial. Complement Med Res. 2017;24(1):46-52

An den Anfang scrollen